Bergische Kräher

Herkunft: Südosteuropa bzw. Orient

 

Größe: großes, stattliches Huhn mit gutem Fleischansatz. Der Körper soll zwar kräftig und

            aufgerichtet, jedoch lang gestreckt und schlank sein.

 

Besonderheiten: frühreif, eigenartiger Krähruf (Der Krähruf dauert 5 mal so lange wie bei einer

                           anderen Hühnerrasse.)

 

Anzahl: In 28 vor allem kleinen Herden ca. 250 Tiere

 

Bestandsentwicklung: konstant (Im Jahr 2005 gab es 73 männliche und 251 weibliche eingetragene

                                    Zuchttiere)

 

Farben: rot, schwarz, braun und weiß

 

Die Bergischen Kräher wurden vermutlich während der Kreuzzüge aus Südosteuropa bzw. dem Orient ins bergische Land importiert. Aus Bosnien, der Türkei, China und Japan sind Langkräherrassen seit Jahrhunderten bekannt. Einer alten Sage zufolge soll der Graf von Berg im Jahre 1190 lang krähende Hühner aus dem Kreuzung mitgebracht haben,weil der Krähruf des Hahnes ihn und sein Gefolge aus großer Gefahr gerettet habe.

Der Bergischen Kräher ist ein großes stattliches Huhn mit gutem Fleischansatz.Die Besonderheiten der bergischen Kräher ist der Ruf, er hält 5mal so lange an wie bei einer anderen Hühnerrasse. Im Jahre 2005 gab es noch 73 männliche und 251 weibliche Zuchttiere. Die Bergische Kräher kommen in den Farben rot, schwarz, braun und weiß vor.

 

Text von Janine Geuenich

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!