Dülmener

Foto: User Stahlkocher on de.wikipedia

Herkunft: Entstanden wahrscheinlich aus Kreuzungen von Wildpferden

                und entlaufenden Hauspferden.

 

Alter: Seit dem 14 Jahrhundert wird der Dülmener als eigene Rasse genannt.

 

Merkmale: Die Rassen überlebt durch die Beständen in der Wildbahn im

                 Merfelder Bruch, dort sind ca. 350 Tiere auf 400 ha Weide- und

                 Waldland in Freilandhaltung versammelt.

 

Stockmaß: 1,25cm-1,35cm

 

 

Das Dülmener Pferd gibt es schon seit dem 14 Jahrhundert. Es ist wahrscheinlich aus entlaufenden Wildpferden und Hauspferden entstanden. Heute leben die meisten Tiere im Meerfelder Bruch bei Dülmen, dort sind 400 ha Wiese und Wald als Lebensraum für die Tiere ausgewiesen.

 

Text von Laura Unger

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!