Lachshuhn

Foto: Dr Lukanov

Herkunft: mittleres Frankreich

 

Merkmale: Bart, befiederte Außenzehen und eine fünfte Zehe

 

Gewicht: Hahn: 3-4kg

              Henne: 2,5-3,25kg

 

Besonderheiten: Allgemein werden Hühnereier bei 37,8 Grad Celsius gebrütet, Lachshuhneier jedoch

                           bei 37,6 Grad Celsius. Dieser kleine Unterschied ist entscheidend für den

                           Bruterfolg, da die Lachshühnerembryonen sehr empfindlich auf eine

                           Übertemperatur reagieren. Schlüpfen die Küken mit verkrüppelten Zehen, ist dies

                           ein deutlicher Hinweis auf eine falsche Bruttemperatur. Der zweite wichtige

                           Unterschied ist die Brutdauer. Während man bei „normalen“  Hühner von 21 Tagen

                           ausgeht, sind es bei den Lachshühnern 22 Tage.

 

 

 

Text von Cynthia Taffe

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!