Senner

Herkunft: Ursprünglich aus der Nähe von Detmold , später wurde die Zucht nach Lopshorn verlegt.

 

Alter: seit dem 14 Jahrhundert bekannt

 

Größe: 155-165 cm groß

 

Besonderheiten: Es ist eine der ältesten Pferderassen Deutschlands, früher wurden sie noch als

                           Arbeitspferde und Reitpferde genutzt, doch jetzt sind es wilde Pferde, die in        

                           Herden leben.

 

Anzahl: Es gibt noch 25 Tiere.

 

Farben: alle Farben möglich

 

Die Rasse Senner gibt es seit dem 14. Jahrhundert und sie eine der ältesten Pferderassen Deutschlands. Das Pferd lebt in Herden und es gibt es in vielen Farben. Seit 1999 werden einige Senner Wallache für die Beweidung von Grasflächen eines Naturschutzgebietes in der Senne genutzt. Dieses Projekt soll dem Erhalt der Landschaftsform dienen. Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts wurden die Tiere ganzjährig in der Wildbahn gehalten, danach verzichtete man im Winter auf die Haltung im Freien. Ab Ende des 17.Jahrhunderts wurden arabische Vollblüter und Angelo Araber eingekreuzt.

 

Text von Leonora Gllareva

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!